Suche
Suche Menü

Sichtschutz im Garten

Heute gibt es von mir ein paar Ideen zu einem etwas anderen Sichtschutz.

Auf der Terrasse lässt es sich so gemütlich sitzen, dennoch hat man ständig das Gefühl die Nachbarn schauen einem direkt auf den Teller? Kennt ihr das auch?
Die Sichtschutzzäune aus dem Baumarkt sind auch nicht jedermanns Sache und außerdem hat sie eh schon fast jeder.
Mauern oder Tujenhecken schirmen zwar schön ab, aber selber hat man auch keinerlei Ausblick mehr und mit Natur hat das auch nichts mehr zu tun.

Deshalb heute von mir drei Vorschläge zu einem etwas anderen Sichtschutz.

Vorschlag 1: Rankhilfe „Bilderrahmen“

Wollt ihr eure Blumen so richtig schön zur Geltung bringen? Warum sie nicht rahmen wie schöne Bilder?
An einer Holzkonstruktion aufgehängt, scheinen die Rahmen in der Luft zu schweben. Die farbliche Abstimmung mit der Blütenfarbe, läßt die Blüten noch besser zur Geltung kommen.
Diese Variante kann ich mir auch sehr gut vor einer Garagenwand vorstellen.

Rankgitter Bilderrahmen

Vorschlag 2″: Kugelbäume

Manchmal ist der Sichtschutz nach oben wichtiger als zur Seite. Sei es um einen häßlichen Turm oder den Blick von oben aus Nachbars Haus zu verdecken.
Meine Lösung hierfür wären Kugelbäume, deren Krone relativ klein bleibt.
Umrahmt werden die Bäume von kleinen Hochbeeten, deren Rand als Sitzbank dienen kann. Eine niedrige Mauer grenzt das Grundstück zur Nachbarschaft oder zum nächsten Gartenbereich ab. Die Mauer ist Bank und Blumenbeet zugleich. Wer es pflegeleicht mag, pflastert die Fläche zwischen Mauer und Hochbeeten.

Sichtschutz Kugelbäume+Mauer

Vorschlag 3: Rankhilfe „Urlaubsfeeling“

Holzsäulen werden mit einem dicken Tau verbunden. An diesem kann sich wunderbar eine üppige Kletterrose nach oben ranken. Pflanztröge mit Gräsern oder südländischen Pflanzen verstärken die Urlaubsstimmung.

Rankhilfe Tau
Waren ein paar Anregungen für euch dabei?
Macht es euch gemütlich!
Fröhliche Grüße
Martina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.